Kernstrategien und Digitalisierung in der Schule

RebootPatch: Was hat mein Unternehmen aus der Corona-Krise gelernt?

Homeoffice war das Thema Nummer eins. Wir haben uns und die Kunden an Remote-Work “gewöhnt”. Durch die Reglementierung in den Büros vor Ort und die Tatsache, dass Spontangespräche bei Remote-Work wegfallen, haben wir unseren technischen Kanal, der schon da war noch stärker ausgebaut. Dazu gehören Methoden wie Videokonferenzen, Webinars oder auch Screensharing und vor allem eine Öffentlichkeitsarbeit über diese Themen.
.

RebootUpdate: Wie bereiten wir uns als Unternehmen auf nächste Pandemien vor?

Eine gute Vorbereitung geht über die Optimierung der vorhandenen Unternehmensstrukturen und das Herausarbeiten von Kernstrategien. Digitalisierung ist sicherlich eine Chance: zum Einen für notwendige Themen, wie etwa Videokonferenzen, aber auch zur Fortentwicklung des Unternehmens.
.

RebootUpgrade: Was müssen wir als Gesellschaft tun, damit die Welt nach Corona „besser“ wird?

Zunächst braucht es mehr Toleranz und Offenheit zwischen den Menschen. Bildung und Ausbildung müssen sich anpassen: Die Auswirkungen und die Mechaniken von Digitalisierung sollten schon in der Schule etwa behandelt werden. Und zuletzt sind der menschlich Kontakt und der Austausch untereinander sehr wichtig. Hier müssen wir auch andere Wege finden, zu den bisherigen sozialen Interaktionen.

Wir sprachen mit Daniel auf der solutions: Hamburg im September 2020.


.

Daniel Matschke
Director bei PCS beratungscontor AG